OEM-Preise von Windows 7 aufgetaucht

EnterpriseProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Windows 7 ist nicht nur viel besser als der Vorgänger Vista, sondern auch noch ein wenig günstiger. Bisher sind allerdings nur die US-Preise für OEM-Versionen bekannt. Und die kommen von dem amerikanischen Online-Händler Newegg – dieser ist offenbar der erste, der die Preise für Windows 7 veröffentlicht hat.

Bei Newegg kostet die OEM Home Premium Version von Windows 7 lediglich 99 Dollar. Die Vollversion kostet das doppelte.

Die OEM-Version von Windows 7 Professional gibt es etwa zu einem Preis von 140 Dollar und damit 165 Dollar weniger als die knapp 300 Dollar, die diese Version in der Retail-Version kostet. Außerdem ist die Professional-Version als OEM-Lizenz damit 5 Dollar billiger als der Vorgänger Vista.

Wer sich Windows 7 Ultimate als OEM-Version kauft, zahlt zwar stolze 175 Dollar, spart gegenüber der Einzelhandelslizenz aber rund 145 Dollar.

OEM-Versionen richten sich eigentlich an Hersteller, die ihre Systeme günstig auf das neue Release aktualisieren wollen. Händler wie Newegg jedoch vertreiben diese Versionen auch an ganz normale Verbraucher, die auf diesem Weg günstig an das neue Betriebssystem herankommen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen