Anne-Frank-Kanal bei YouTube

EnterpriseProjekteService-Provider

Die Anne-Frank-Stiftung hat zum Gedenken an Anne Frank einen speziellen Kanal auf YouTube eingerichtet. Das jüdische Mädchen hatte sich in Amsterdam vergeblich vor den Nazis versteckt und starb mit 15 Jahren im KZ Bergen-Belsen an Typhus.

Auf Youtube ist bislang auch unveröffentlichtes Material zu sehen – so die einzige erhaltene Filmaufnahme von Anne Frank. Die Sequenz zeigt sie im Juli 1941 als Zuschauerin bei der Hochzeit eines Nachbarn.

Zudem ist ein Interview mit Annes Vater Otto Frank abrufbar, der als einziges Familienmitglied überlebte. Zu Wort kommt auch Nelson Mandela. Die Lektüre von Anne Franks Tagebuch habe ihm während seiner Haft auf Robben Island Kraft gegeben, so Mandela.

Das Internetangebot soll nach Angaben der Anne-Frank-Stiftung weiter ausgebaut werden. So soll es möglich sein, das einstige Versteck der Familie online in einer 3D-Ansicht zu besichtigen. Das ‘Virtuelle Anne Frank Haus’ wird zum 28. April 2010 freigeschaltet – zum 50. Jahrestag der Eröffnung des Anne-Frank-Hauses an der Prinsegracht.