Erste Ebay-Händler verkaufen Windows 7

EnterpriseProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

In den USA halten sich einige Ebay-Händler offenbar nicht an die Vorgaben von Microsoft und bieten Windows 7 bereits jetzt über das Internet-Auktionshaus an. Offizieller Verkaufsstart ist der 22. Oktober. Mehr noch: Wie die Informationweek berichtet, liegen die Preise ein ganzes Stücke unter den von Microsoft empfohlenen Verkaufspreisen.

Demnach ist Windows 7 Ultimate bereits zum Preis von knapp 170 US-Dollar zu haben, während für Windows 7 Professional rund 130 US-Dollar fällig werden. Dagegen liegen Microsofts offizielle Preisempfehlungen in den USA für die entsprechenden Versionen bei 319 beziehungsweise 299 Dollar.

Einige der Verkäufer bieten Windows 7 in Originalverpackungen an, tatsächlich hat Microsoft in den USA vor kurzem damit begonnen, die Retail-Version an Händler auszuliefern. So wäre es also durchaus denkbar, dass jetzt schon erste Originalversionen auftauchen.

In den meisten Fällen werden über Ebay Registrierungsschlüssel verkauft, mit denen eine zuvor heruntergeladene Kopie von Windows 7 aktiviert werden kann. Da Microsoft Windows 7 bereits an einige ausgewählte Firmen ausgeliefert hat, wäre es durchaus möglich, dass die Verkäufer Zugang zu den Software-Schlüsseln bekommen haben. Entweder über ihren Arbeitsplatz oder andere professionelle Kontakte.

Die Produktschlüssel entsprechen aber in der Regel nicht den Lizenzbedingungen, weil kein Echtheitszertifikat und kein physisches Installationsmedium beiliegt.