Lufthansa surft wieder über den Wolken

EnterpriseMobileProjekteService-Provider

Drei Jahre nach dem Ende des Breitbandangebots können Langstrecken-Passagiere der Lufthansa wieder über den Wolken im Internet surfen. Nach Angaben der Nachrichtenagentur dpa startet die Airline einen neuen Anlauf für den Service und hat dafür einen neuen Technikpartner gefunden.

Einzelheiten will die Lufthansa am kommenden Montag auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Panasonic Avionics Corporationen bekanntgeben.

Die Lufthansa hatte den Service Ende 2006 nach gut zwei Jahren Laufzeit eingestellt, weil der damalige Kooperationspartner Boeing das Angebot aus wirtschaftlichen Gründen auslaufen ließ. Bereits damals hatte Lufthansa erklärt, sie suche nach einem neuen Partner für das Angebot.

Panasonic Avionics bietet nun eine Lösung, bei der Teile der einst von Boeing geschaffenen Infrastruktur wie etwa Antennen an Bord der Flugzeuge wieder genutzt werden können. Bis Ende 2006 hatte Lufthansa knapp 70 Maschinen mit der Übertragungs-Technik ausgestattet. Das System setzt dabei auf Satelliten und ist daher auch über den Meeren nutzbar.