Amazons Kindle kommt nach Deutschland

EnterpriseManagementMobileWorkspaceZubehör

Der Online-Einzelhändler Amazon bietet seinen E-Book-Reader Kindle künftig auch außerhalb der USA an. Wie der US-Konzern mitteilte, wird ab dem 19. Oktober die Auslieferung in mehr als 100 Länder – darunter neben Deutschland auch China und weite Teile Europas – beginnen. Deutsche Titel sucht man im Angebot aber fast vergeblich.

Derzeit umfasst das E-Book-Angebot nur englischsprachige Bücher. Das soll aber nicht so bleiben.

“Unsere Vision ist es aber, jedes irgendwann einmal gedruckte Buch, jedes im Druck oder nicht mehr im Druck befindliche Buch innerhalb von einer Minute in jeder Sprache zugänglich zu machen”, sagte Amazon-Chef Jeff Bezos. “Das ist eine Aufgabe von mehreren Jahrhunderten, aber sie ist machbar. Und wie cool wäre das?”

Fotogalerie: Wir packen einen Kindle 2 aus

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Bislang haben Leser die Auswahl zwischen mehr als 200.000 englischsprachigen Büchern sowie mehr als 85 internationale Zeitungen und Zeitschriften. Der einzige deutschsprachige Inhalt, den man derzeit kaufen kann, ist die elektronische Ausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.