Viel Kritik: “Windows Phones” vorgestellt

BetriebssystemEnterpriseMobileProjekteSoftwareSoftware-HerstellerWorkspace

Um die eigene Position gegen die gut aufgestellte Konkurrenz im Mobilfunkmarkt zu stärken, setzt Microsoft auf “Klotzen statt Kleckern”. Der Konzern präsentierte zusammen mit Partnern über 30 verschiedene Windows Phones. Dabei ist nicht alles eitel Sonnenschein.

“Windows Phones verbinden Arbeit und Spiel. Das ist ein Segment des Marktes, das bislang nicht gefüllt ist und in das ein Windows Phone perfekt hineinpasst”, sagte Microsoft- Chef Steve Ballmer der Nachrichtenagentur dpa.

In Deutschland haben die Microsoft-Partner Acer, HTC, LG, Samsung, Sony Ericsson und Toshiba verschiedene Modelle von Windows Phones angekündigt, die mit dem neuen Betriebssystem Windows Mobile 6.5 laufen. Sie sollen bei allen Mobilfunkprovidern und teilweise auch im Einzelhandel ohne Mobilfunkvertrag erhältlich sein. Gerade Windows Mobile 6.5 aber hat viele Kritiker – darunter auch einige US-Kollegen von ZDNet.

Fotogalerie: Die Macken von Windows Mobile 6.5

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten