Bitkom lernt Spanisch

ManagementNetzwerkeTelekommunikation

Der Branchenverband Bitkom und der spanische Verband AETIC (Asociación Empresas de Tecnologías de la Información y Comunicaciones de España) haben nach eigenen Angaben ein “umfassendes Kooperationsabkommen” unterzeichnet.

Hintergrund ist, dass Spanien 2010 offizieller Partner des Bitkom und der CeBIT ist. Am 2. März 2010, dem Eröffnungstag der CeBIT, findet ein Deutsch-Spanischer ITK-Gipfel statt, zu dem Regierungsmitglieder aus Spanien und Deutschland erwartet werden. Auf den ITK-Gipfel sollen Experten-Workshops folgen.

“Spanien ist nicht nur das beliebteste Urlaubsland der Deutschen, sondern einer unserer wichtigsten Handelspartner und zählt zu den Top 5 der europäischen Hightech-Märkte“, sagte Bitkom-Präsidiumsmitglied Ulrich Dietz in Madrid. Die spanischen Unternehmen seien mit ihrer Erfahrung in Südamerika hoch interessante Kooperationspartner.

Spanische Firmen verkauften nach Angaben des Bitkom im Jahr 2008 ITK-Dienstleistungen für 307 Millionen Euro nach Deutschland. Deutsche Anbieter exportierten umgekehrt Services für 782 Millionen Euro. “Gerade bei Services und Software gibt es ein Wachstumspotenzial im Außenhandel, das wir im Rahmen unserer Partnerschaft ausbauen möchten”, sagte Dietz. Deutsche Unternehmen exportierten im vergangenen Jahr demnach ITK-Geräte und Systeme für 1,8 Milliarden Euro nach Spanien. Und spanische Anbieter exportierten Hardware für 217 Millionen Euro in die Bundesrepublik.

Fotogalerie: Hannovers CeBIT-freie Zeit

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten