Windows 7 bootet nicht schneller als Vista

EnterpriseProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Zahlen des Tuning-Tool-Herstellers Iolo belegen, dass die neue Windows-Version nicht schneller einsatzbereit ist als der Vorgänger Vista. Dabei ist es gerade die verringerte Zeit für den Bootvorgang, mit dem Microsoft CEO Steve Ballmer – zuletzt gestern in München – für Windows 7 wirbt.

Tatsächlich aber sei Windows 7 nur schneller sichtbar. Iolo Technologies erklärte, dass der Desktop eines frisch installierten Betriebssystems schon nach 40 Sekunden zu sehen ist. Auch beim Herunterfahren zeigten sich mit Windows 7 Verbesserungen.

Geht es jedoch um die Einsatzfähigkeit des Systems, so bleibe Windows 7 hinter seinem Vorgänger zurück: Bei einem Vista-PC dauere es bis zur Einsatzfähigkeit einer neuen Maschine eine Minute und sechs Sekunden. Windows 7 brauche, um voll einsatzfähig zu sein, eine Minute und 34 Sekunden.

Dafür hat Iolo Technologies auf die CPU-Auslastung geschaut. Erst wenn ein echter Idle-Status erreicht ist und die CPU nicht mehr mit dem Starten des Betriebssystems beschäftigt ist, gilt der Rechner für die Tester als einsatzbereit. In den nächsten Tagen will Iolo weitere Testergebnisse und zusätzliche Details über die Methodologie des Tests veröffentlichen. Iolo hat zudem das Verhalten der Betriebssysteme über einen längeren Zeitraum hinweg beobachtet.

Nach drei Monaten kann ein Rechner eine Minute länger brauchen als frisch installiert. Mit zwei Minuten und 34 Sekunden sei Windows 7 jedoch deutlich besser als Vista. Bei einem Test der verschiedenen Windows-Versionen von CNET aus dem Sommer, bei dem der Windows 7 Release Candidate und das Ready to Manufacturing mit Vista und XP verglichen wurden, erzielten die Systeme vergleichbare Ergebnisse. Allerdings traten im CNET-Test die Unterschiede nicht so stark zu Tage wie bei Iolo.

Fotogalerie: Ein Blick auf Windows 7 RC

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen