Tibco fügt BPM Business Intelligence hinzu

Business IntelligenceData & StorageEnterpriseSoftware

Tibco hat iProcess Spotfire vorgestellt. Die Lösung ergänzt das Geschäftsprozessmanagement (BPM) um Business Intelligence-Funktionen.

Fachanwender sollen mit iProcess Spotfire unter anderem individuelle Echtzeit-Reportings zu betrieblichen Abläufen erstellen können. Die Lösung sei für Anwender auf allen Geschäftsebenen zugeschnitten. So könnten Fachleute spezifische Analysen der Prozesseffizienz erstellen, Führungskräfte und Business Analysten erhielten Analysemöglichkeiten und die Entscheidungsträger in der Unternehmensführung einen besseren Überblick über das Gesamtgeschäft.

Zu den wichtigsten Funktionen gehören:

    • Personalisierte Prozessberichte und -analyse: statt statischer Dashboards verwendet Spotfire individuelle Vorlagen zur Veranschaulichung von Geschäftsprozessen.

  • Kontextbezogene Prozess-Performance: Anwender können Prozessleistungsdaten aus der BPM-Lösung extrahieren und sie mit Geschäftsdaten anderer Anwendungen kombinieren.

 

  • Self-Service: Spotfire bietet Anwendern die Möglichkeit, Berichte individuell anzupassen und die Ergebnisse selbständig zu analysieren.

 

Tibco hat es sich zum Ziel gesetzt, seinen BPM-Kunden Business Intelligence auf allerhöchstem Niveau zu bieten, und dabei auch die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern“, so Rourke McNamara, Director für Product Marketing bei Tibco.

Zusätzlich zum Spotfire Add-on-Bundle integriert das Unternehmen auch Business Studio 3.2 und iProcess Workspace Lite 1.0 in seine BPM-Lösung. Alle drei Lösungen sind ab sofort verfügbar.