Open Text stellt Enterprise Connect 1.5 vor

EnterpriseSoftware

Enterprise Content Management (ECM)-Eperte Open Text hat die Version 1.5 von Enterprise Connect vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Technologie für die ECM-Integration im Front Office.

Enterprise Connect ist Teil der Open Text Content Services, welche die Basis der Service-orientierten Architektur der Open Text ECM Suite bilden. Anwender können damit auf Business Content von ihren gewohnten Desktop-Anwendungen wie Microsoft Office, Microsoft Outlook und Windows Explorer heraus zugreifen.

Version 1.5 bietet erhöhten Bedienkomfort wie Drag and Drop aus verschiedensten Repositorys heraus, Single Sign-On, Klassifizierung von Metadaten und Federated Search. Neu ist zudem ein weiterentwickeltes Software Development Kit, U.S. Department of Defense-(DoD)-konformes Records Management, verbesserte Skalierbarkeit und Performance sowie einen integrierten Viewer für über 200 verschiedene Dokumentenformate.

“Je länger Unternehmen einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld ausgesetzt sind, desto produktiver müssen die Mitarbeiter sein, die sich deshalb auch nicht mit dem Erlernen neuer Benutzeroberflächen aufhalten können”, so Lubor Ptacek, Vice President of Product Marketing bei Open Text. “Enterprise Connect ist für die Unternehmen die ideale Lösung, um den Bedienkomfort zu erhöhen, Schulungskosten für neue Anwendungen zu senken und Unternehmensinhalte aus verschiedensten Repositorys in einer logischen, geschäftsorientierten Ansicht zusammenzustellen.”

Enterprise Connect 1.5 ist ab sofort verfügbar.