Deutschen Unternehmen fehlt es an Wertebewusstsein

Management

Gut jede zweite Fach- und Führungskraft in Deutschland kann die Kriterien der hauseigenen Unternehmenskultur nicht benennen. Werte wie Kundenorientierung, Zuverlässigkeit und Qualitätsbewusstsein werden zwar von vielen Chefetagen im offiziellen Katalog der Unternehmenswerte als Leitlinien definiert.

Knapp jedes dritte Management lebt diese Werte jedoch weder vor noch fordert sie diese von den Mitarbeitern ein. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie ‘Managementkompass Wertemanagement’ von Steria Mummert Consulting in Zusammenarbeit mit dem F.A.Z.-Institut, für die im Juli 2009 351 Fach- und Führungskräfte deutscher Unternehmen befragt wurden.

Eine ausgeprägte Kundenorientierung (74 Prozent), Qualitätsbewusstsein (63 Prozent) und Zuverlässigkeit (53 Prozent) zählen demnach offiziell zu den wichtigsten Werten, die von den Führungsetagen in Deutschland für die eigene Unternehmenskultur festgelegt werden. In der Geschäftspraxis der Mitarbeiter kommen diese Ziele jedoch trotz des hohen Stellenwertes nur unzureichend an. In jedem vierten Unternehmen werden die Werte des eigenen Hauses nicht von allen Mitarbeitern gelebt. Entsprechend trübe fällt damit die Bilanz des Wertemanagements aus.

Gleichzeitig wird ein funktionierendes Wertemanagement von der großen Mehrheit der Führungskräfte (83 Prozent) als wichtiger Baustein für den geschäftlichen Erfolg bewertet. Der Grund für die Schwächen in der Umsetzung liegt häufig in der Kommunikation. Bei der Kommunikation nach außen werden zum Beispiel Programme für Corporate Responsibility (CR) genutzt, um die Stakeholder mit ökonomischen, ökologischen, sozialen und sonstigen Zielsetzungen der Unternehmenskultur vertraut zu machen.

Für das interne Wertemanagement empfiehlt Steria Mummert Consulting, regelmäßig die Auseinandersetzung der Mitarbeiter mit hauseigenen Werten zu forcieren. Auf diese Weise könnten die Unternehmen erreichen, dass sich die Belegschaft stärker mit den übergeordneten Unternehmenszielen auseinandersetze und die Philosophie des Hauses bessere Verbreitung finde.