CeBIT lädt zum Joggen

JobsManagement

Ein Schnittchen hier, ein Häppchen da und dann noch ein Geschäftsessen – wenn die CeBIT zu Ende geht, sind manche Messebesucher gefühlte drei Kilogramm schwerer. Nachdem die Deutsche Messe AG das CeBIT-Programm abgespeckt hat, hilft sie jetzt auch den Besuchern der CeBIT 2010 dabei, in Form zu bleiben.

So fällt am Abend des 4. März der Startschuss zum ‘CeBIT Run’. Aussteller, Besucher und Interessierte sind dazu eingeladen, das Joggen in die Messehallen zu verlegen. Der Rundkurs führt über 3,5 Kilometer durch die Ausstellungshallen und über das beleuchtete Messegelände. Die Strecke kann bis zu sechs Mal durchlaufen werden. Die Maximaldistanz sind 21 km, also ein Halbmarathon. Die Startgebühr beträgt 20 Euro je Läufer plus die Gebühr für den Zeitchip.

Beim ‘Connected Worlds Run’, auch am 4. März, treten Firmenteams in einem Staffellauf an. Aufgerufen sind Mitarbeiter von ausstellenden Unternehmen, die zusammen mit Partnern, Lieferanten oder Kunden eine Mannschaft bilden. Eine Gruppe kann aus 3 bis zu 20 Läufern bestehen. Dabei wird der Rundkurs des CeBIT Run als Staffellauf drei Mal durchlaufen. Die Startgebühr beträgt 10 Euro je Läufer plus Chipgebühr.

Die CeBIT habe bereits im Jahr 2008 einen Charity Run durchgeführt, sagte Gabriele Dörries, Pressesprecherin der CeBIT, gegenüber silicon.de. Dieser Lauf sei sehr gut angekommen, gerade bei den Ausstellern. Im kommenden Jahr biete der Connected Worlds Run den Ausstellern und ihre Partnern eine Gelegenheit zum “Matchmaking by running”.


Charity Run 2008
Foto: Deutsche Messe AG

Charity Run 2008
Foto: Deutsche Messe AG