Drei kleine mobile Helfer: Nokia Booklet 3G, Samsung N140, HP Mini 311

CloudEnterpriseServer

Zusammen mit Windows 7 können Anwender einen Schwall neuer Rechner erwarten. silicon.de hat sich drei kommende Vertreter der Sub-Notebook-Klasse angesehen.

Es handelt sich um das erste Subnotebook von Nokia, das Booklet 3G, um Samsungs N140 sowie um HPs Mini 311.

Fotogalerie: Drei neue Netbooks von HP, Nokia und Samsung

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Aktuell ist davon lediglich das Gerät von Samsung zu haben. Es ist das Günstigste der drei und wird aktuell noch mit Windows XP angeboten. Das dürfte sich kommende Woche jedoch ändern.

Das Mini 311 von HP ist dieser Tage auf dem US-Markt erschienen. Von dort bezogen, werden aktuell noch fast 2000 Euro dafür fällig – beim offiziellen Verkaufsstart in Europa dürfte der Preis aber bei weniger als einem Viertel dieser Summe liegen.

Für Nokia ist es eine Prämiere: Der Handy-Spezialist schickt mit dem Booklet 3G in wenigen Tagen sein erstes Netbook ins Rennen. Es wird zum Marktstart mit Sicherheit mit Windows 7 und genau – wie beim HP-Rivalen – mit einem mit 1,66 Gigahertz getakteten Atom-Chip von Intel bestückt sein.

Welches Ihnen am ehesten zusagt, müssen Sie selbst entscheiden – sehen Sie sich die drei Geräte in unserer Bildergalerie einfach mal an. Möglicherweise gibt ja auch Ihre Brieftasche die Antwort.