Google Street View verlässt die Straße

Management

In den USA will Google auch Wege und Straßen für Street View fotografieren, die nicht mit einem Auto befahren werden können. Dafür hat der Suchanbieter ein dreirädriges Fahrrad entwickelt, das die 115 Kilogramm schwere GPS-Spezialkamera trägt, die sonst auf PKWs montiert ist.

Nutzer in den Vereinigten Staaten können bis zum 28. Oktober unter Google.com/trike abstimmen, wo die Street-View-Dreiräder zum Einsatz kommen sollen. Insgesamt stehen Orte aus sechs Kategorien zur Wahl: Parks und Wanderwege, Universitätsgelände, Themenparks und Zoos, Fußgängerzonen, Sehenswürdigkeiten und Sportanlagen. Den Einsatz eines Trike demonstriert Google in einem Video.

Im Mai hatte Google eine ähnliche Abstimmung in Großbritannien durchgeführt. Zuvor ist das Trike schon in Italien zum Einsatz gekommen. In Deutschland arbeitet Google derzeit noch an der Erfassung des Straßennetzes für Street View. In einer FAQ hat das Unternehmen eine Liste mit Städten und Landkreisen veröffentlicht, in denen die Street-View-Fahrzeuge im Oktober und November unterwegs sein werden.

Fotogalerie: Top 10 Google Street View-Fotos

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten