Visual Studio 2010 ab März

EnterpriseProjekteSoftwareSoftware-HerstellerZusammenarbeit

Ab sofort stellt Microsoft die Beta 2 von Visual Studio 2010 und .NET Framework 4 bereit. Das fertige Produkt ist jetzt für den 22. März 2010 angekündigt.

Die neue Version der Entwickler-Suite sowie das Framework.NET Framework 4 sind laut Microsoft eines der größten Releases seit Jahren. Eine der neuen Funktionen ist IntelliTrace mit dem sich ältere Versionen aufzeichnen lassen. Mitglieder im MSDN können ab sofort mit dem neuen Code arbeiten. Ab dem 21. Oktober steht die Beta-Version allen frei.

Neu ist neben einem überarbeiteten Application Livecycle Management auch der Support für Windows 7, Windows Azure und die Möglichkeit, auf Sharepoint aufzusetzen. Auch die Lizenzstruktur will Microsoft verändern. Bislang gab es sieben verschiedene Versionen mit unterschiedlichen Preisen. Nun will sich Microsoft auf drei beschränken. Anwender hätten nach einer übersichtlicheren Preisstruktur gefragt.

Jetzt wird es nur noch die Versionen Professional, Premium und Ultimate geben. Mit dem Ulitmate-Angebot will Microsoft Anwender mit günstigen Preisen und anderen Anreizen dazu bewegen, auf die nächst höhere Version zu wechseln.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen