Europäischer Branchenverband für Cloud Services gegründet

EnterpriseSoftware

In Brüssel hat sich EuroCloud, nach eigenen Angaben der erste europäische Branchenverband für die IT-Bereiche SaaS und Cloud Services, gegründet. Geführt wird EuroCloud von Pierre-José Billotte, Präsident und Gründer des französischen ASP Forums.

Das ASP Forum agiert mit der heutigen Bekanntgabe als EuroCloud Frankreich. Dieser Verband bringt dann auch insgesamt 70 französische Mitglieder in das neue Netzwerk mit ein. Neben Frankreich existieren weitere nationale EuroCloud Verbände in Dänemark, dem Vereinigten Königreich, Belgien, Luxemburg und Spanien.

EuroCloud hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2014 insgesamt 20 regionale Organisationen mit ungefähr 500 Mitgliedern aufzubauen. Der Verband bietet Unternehmen und anderen Akteuren im Bereich Cloud Computing die Möglichkeit, sich in den bereits bestehenden regionalen Verbänden zu engagieren oder eine neue regionale EuroCloud-Organisation zu gründen. Die neuen Verbände sollen dann unter der Marke EuroCloud geführt werden.

EuroCloud wird von europäischen und amerikanischen Unternehmen unterstützt. Dazu gehören: Amazon Web Services, Cloudberry Associates, Cloudmore, Compubase, Dassault Systèmes, E-Kenz, Emailvision, Esker, Huddle, INES, ipsCA, McAfee, Microsoft Corporation, Mimecast, MrTed, NTRglobal, Odyssee Mobile, Oodrive, OpSource, Panda Security, Procullux Ventures, Qualys, RunMyProcess, Saas-it Consult, salesforce.com, Servoy, STS Group, SuccessFactors und Twinfield.

“Gerade auch wegen der immer kleiner werdenden Budgets im Zuge der Wirtschaftskrise hat die Nachfrage nach schlanken und günstigeren Lösungen zugenommen. Davon profitieren insbesondere auch SaaS- und Cloud-Computing-Lösungen. Anfängliche Sorgen hinsichtlich der Sicherheit oder Verfügbarkeit derartiger Lösungen haben sich bei den meisten Unternehmen deutlich abgeschwächt”, erklärt Sharon Mertz, Research Director bei Gartner.