Neue Smartphones von Acer

EnterpriseMobileProjekteService-Provider

Auf Laptops von Acer hat die Welt vielleicht gewartet, auf Smartphones bislang nicht. Doch das soll sich ändern. Der PC-Hersteller hat den taiwanesische Handy-Fertiger E-Ten gekauft und bringt demnächst die Smartphones ‘Liquid’ (A1) und ‘neoTouch S200’ (F1) auf den Markt. silicon.de stellt die beiden Geräte vorab in einer Bildergalerie vor.

Gegenüber der silicon.de-Schwesterpublikation CNET Großbritannien ließ Acer Details zu den Handys durchsickern. Zunächst die Gemeinsamkeiten: Beide Smartphones verfügen über den 1GHz-Prozessor ‘Snapdragon’ von Qualcomm sowie berührungsempfindliche Displays mit WVGA-Auflösung.

Fotogalerie: 'Liquid' und 'neoTouch S200'

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Sowohl die Liquid-Kamera als auch die Kamera des neoTouch S200 lösen mit fünf Megapixeln auf. HSDPA ist mit beiden Geräten bis zu 7,2 MBit/s schnell, beide Smartphones verfügen über eine 3,5 Millimeter Klinkenbuchse. Auch die Abmessungen gleichen sich: 11,9 mal 6,3 mal 1,2 Zentimeter.

Unterschiede gibt es zum Beispiel in Sachen Betriebssysteme. Das neoTouch S200 läuft auf Windows Mobile 6.5 – das Liquid dagegen mit dem quelloffenen Android 1.6 (Donut). Das Display des neoTouch S200 ist mit 3,8 Zoll zudem etwas größer, als das Display des Liquid mit 3,5 Zoll.

Viele technische Angaben fehlen derweil noch. So wird die Gesprächszeit des neoTouch S200 mit fünf Stunden angegeben, zum Liquid liegen keine Details vor. Auch die Standby-Zeit des Liquid ist noch nicht bekannt, während Acer die Standby-Zeit des neoTouch S200 mit 400 Stunden angibt.

Bis diese Details bekannt werden, gilt es also, sich zu gedulden. Nach den Angaben von CNET Großbritannien könnte das Liquid Ende November auf der Insel erhältlich sein. Die Preise der beiden Geräte ständen jedoch noch nicht fest, hieß es.

Fotogalerie: Acer-Netbook im Ferrari-Look

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten