Apple trimmt Boot Camp auf Windows 7

EnterpriseSoftware

In einer kurzen Mitteilung erklärte der Hersteller, dass die Utility ‘Boot Camp’ bald auch Windows 7 unterstützen wird.

Boot Camp erlaubt den Betrieb von Windows und damit auch von Windows-Anwendungen auf einer gesonderten Partition auf Macs mit einer Intel-CPU. Bis Ende des Jahres wolle Apple laut eigenen Angaben so weit sein. Nutzer müssten ihre Software Boot Camp upgraden, um mit Mac OS X Snow Leopard dann auch Windows 7 unterstützen zu können.

Einige Modelle aus dem Jahr 2006 der Serien iMac, MacBook Pro und Mac Pro seien trotz einer Intel-CPU nicht mit Windows 7 kompatibel. Apple teilte jedoch nicht mit, warum hier kein Support möglich sei.

Jedoch können die Anwender dieser Modelle auf die Software Fusion 3.0 von VMware ausweichen. Fusion wird ab dem 27. Oktober verfügbar sein und alle Intel-basierten Macs unterstützen, wie VMware mitteilt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen