Xing für Headhunter

ManagementMarketingNetzwerk-ManagementNetzwerkeProjekteSoftware-HerstellerSoziale Netze

Mit der Recruiter-Mitgliedschaft will das Netzwerk mit einer Vielzahl zusätzlicher Features, die Recherche nach neuen Mitarbeitern effizienter gestalten. Mit der Mitgliedschaft können ab sofort neuartige Suchkriterien ausgewählt werden. Speziell für die Personalsuche optimierte Filter, wie “Karriere-Level”, “Berufserfahrung”, “Firmengröße” und “Branche”, ermöglichen die Eingrenzung der Übersichten auf die gewünschte Anzahl der bestgeeigneten Profile.

Mit einem Klick können Personalentscheidern bis zu 1000 potenzielle Kandidaten für die Besetzung eines Jobs angezeigt werden. Die neue Recruiter-Mitgliedschaft verbessert zudem das Kontaktmanagement. Bis zu 50 Suchanfragen können standardisiert und zur regelmäßigen Verwendung gespeichert werden. So liefern die Suchagenten auch automatisch zusätzliche Ergebnisse, sobald sich passende neue Mitglieder bei Xing anmelden, oder bestehende Mitglieder ihr Profil der Suchanfrage entsprechend aktualisieren.

Zudem können Fach- und Führungskräfte in ihrem Xing-Profil angeben, dass sie “an Karrierechancen interessiert” sind und diese Info für Recruiter-Mitglieder sichtbar freischalten. Potenzielle Kandidaten können von Personalsuchenden darüber hinaus auch gemerkt, mit Kommentaren versehen und direkt aus der gefilterten Übersicht kontaktiert werden. Täglich sind über Xing bis zu 50 Nachrichten an Mitglieder möglich, ohne direkt mit ihnen in Kontakt zu stehen.

“Personalentscheider werden künftig auch gestaltete Anzeigen im Unternehmensdesign schalten können. Mit diesen neuen Features positionieren wir uns als idealer Partner für professionelles E-Recruiting”, erklärt Dr. Stefan Groß-Selbeck, Vorstandsvorsitzender von Xing.

Die Recruiter-Mitgliedschaft ist zum Einführungspreis ab 29,95 Euro im Monat bei Xing abonnierbar und beinhaltet zu den erweiterten Funktionen sämtliche Premium-Vorteile des Business-Netzwerks.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen