Jobsuche im Internet immer beliebter

ManagementProjekteService-Provider

Immer mehr Deutsche gehen im Internet auf Jobsuche. Im dritten Quartal dieses Jahres zählten die Online-Jobbörsen in Deutschland mehr als 23 Millionen Besucher. Das waren 28 Prozent mehr als im selben Zeitraum des Vorjahres, das geht aus einer Mitteilung des Branchenverbands Bitkom hervor.

Der mit Abstand größte Stellenmarkt im Internet ist demnach die Online-Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit, die 7,9 Millionen Nutzer anklickten. Auf Platz zwei landete der Stellenmarkt des Internetportals MeineStadt.de mit 3,9 Millionen Besuchern. Es folgen das Karriereportal Stepstone mit 3,2 und die Job-Suchmaschine Jobrapido mit 2,8 Millionen Nutzern.

Basis der Angaben sind Daten des Marktforschungsinstituts comScore. “Arbeitgeber und Bewerber finden heute in der Regel über das Internet zusammen”, sagte Bitkom-Präsident Prof. August-Wilhelm Scheer. “Online-Jobbörsen ermöglichen eine sehr zielgenaue Suche nach Art der Tätigkeit, Anforderungen an die Qualifikation und nach dem Ort des Arbeitsplatzes.” Laut einer Umfrage des Bitkom schreiben inzwischen 94 Prozent aller Unternehmen in Deutschland offene Stellen im Internet aus.

Der Branchenverband veröffentlichte gleichzeitig auch einige Tipps für die Online-Stellensuche. So sollten Arbeitnehmer zunächst herausfinden, welche Jobbörse für sie die richtige ist und sich auch gezielt mit dem Thema “Jobsuche 2.0” beschäftigen.