MyFace: MySpace spricht mit Facebook

EnterpriseMarketingNetzwerk-ManagementNetzwerkeProjekteService-ProviderSoziale Netze

Den Kampf um die Marktführerschaft unter den sozialen Netzwerken hat MySpace verloren: Facebook verfügt inzwischen über mehr als 300 Millionen aktive Mitglieder weltweit und hat MySpace als führendes soziales Netzwerk abgelöst. Jetzt verhandeln Facebook und MySpace über eine mögliche Zusammenarbeit.

Das meldet die britische Tageszeitung Telegraph. Dem Bericht zufolge können Facebook-Nutzer künftig über die Connect-Plattform auf Musik und Videos von MySpace zugreifen.

“Wir sind sehr an Inhalten von MySpace interessiert”, zitiert das Blatt Facebook-COO Sheryl Sandberg. Facebook sei offen für eine Zusammenarbeit mit MySpace und verhandle aktuell mit dem Konkurrenten. Gleichlautend soll sich auch MySpace-CEO Owen Van Natta geäußert haben.

Durch eine Partnerschaft mit Facebook könnte MySpace die im Juli angekündigte Umwandlung vom Social Network zu einem Entertainment-Portal vorantreiben. Seit vergangener Woche zeigt die Plattform Musikvideos großer Plattenfirmen.

Mark Zuckerberg
Facebook-Gründer Mark Zuckerberg
Foto: CBS Interactive