Schnäppchentage bei Exchange Online

EnterpriseManagementProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Die gehosteten Bürolösungen Exchange Online, Sharepoint Online und Office Communications Online will Microsoft künftig deutlich günstiger anbieten. Microsoft betonte, dass man damit nicht auf kostenfreie Konkurrenzangebote reagiere.

Die Business Productivity Online Suite (BPOS) kostet dann monatlich nur noch 10 Dollar je Nutzer. Preise für die Einzelprodukte sinken teilweise sogar um bis zu 50 Prozent.

“Wir sind nicht so sehr fokussiert auf kostenlose Dienste oder Preise, die Google oder andere möglicherweise verlangen”, erklärte Microsoft-Vizepräsident Chris Capossela in einem Interview. Diese Preissenkung stehe in keinem direkten Zusammenhang zu Konkurrenzangeboten von Google und anderen Anbietern.

Künftig werden diese Online-Angebote auch in 15 weiteren Ländern wie Singapur, Brasilien, Chile, Griechenland, Ungarn, Polen, Rumänien oder Taiwan zur Verfügung stehen. Auch in Indien will Microsoft mit dem Online-Angebot an den Start gehen.
In Deutschland kostet die Business Productivity Online Suite bei Abschluss eines Abonnements mit einer Laufzeit von zwölf Monaten 10,14 Euro je Monat und Nutzer. Exchange Online bekommt man für 5,07 Euro pro Mann und Monat.

Laut Microsoft nutzen derzeit mehr als eine Million Nutzer die vor rund einem Jahr vorgestellten Dienste. Unternehmen wie McDonalds, Aon Corporation, Lions Gate Entertainment und Rexel Group konnte Microsoft als Neukunden für die BPOS-Suite gewinnen. Blockbuster, Coca-Cola und Autodesk nutzen das Hosting-Angebot schon länger.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen