Hacker erpresst iPhone-Nutzer

EnterpriseMobileSicherheit

Ein Hacker hat die iPhones zahlreicher niederländischer Nutzer gekapert. Auf dem Bildschirm wurde eine “Wichtige Warnung” angezeigt, dahinter versteckte sich die Nachricht des Hackers. Gegen die Bezahlung von fünf Dollar versprach er eine Methode, wie man das Gerät vor weiteren Angriffen schützen kann. Betroffen waren nur iPhones mit Jailbreak.

Auf den iPhones der betroffenen Nutzer fand sich die Nachricht wieder: “Ihr iPhone wurde gehackt, weil es äußerst unsicher ist. Bitte besuchen sie doiop.com/iHacked und sichern Sie ihr Telefon wieder ab!” Außerdem wurde darauf hingewiesen, dass der Angreifer Zugang zu allen Daten hat und die Meldung erst wieder verschwindet, wenn das Sicherheitsproblem behoben wurde.

Auf der fraglichen Seite wurden die Nutzer aufgefordert, per PayPal fünf Dollar zu zahlen – dafür würde die Sicherheit des iPhones wiederhergestellt. Die versprochenen Hinweise bestanden dann auch aus kaum mehr, als aus einer Anleitung zur Wiederherstellung der Werkseinstellungen ohne Jailbreak. Inzwischen ist die Seite abgeschaltet.

Wie sich herausstellte, hatte der anscheinend jugendliche Angreifer ein längst bekanntes Sicherheitsproblem ausgenutzt, das nur iPhones mit Jailbreak betrifft. Die beiden Benutzer-Accounts ‘root’ und ‘mobile’ haben auf allen iPhones das gleiche Passwort. Auf der geschlossenen Plattform spielt das keine große Rolle, da man ohnehin nicht an die Benutzerzugänge herankommt. Installiert der Anwender jedoch nach einem Jailbreak den SSH-Server, kann erst mal jeder von außen als Administrator auf sein iPhone zugreifen.