Bestätigt: “Cloud”-Joint-Venture von Cisco, EMC und VMware

EnterpriseManagementSoftware

Wie gestern gemutmaßt, haben sich die drei Firmen zur Virtual Computing Environment Koalition verbündet. Sie verfolge das Ziel, Virtualisierung auf allen Rechenzentrums-Ebenen sowie den Umbau bestehender IT-Landschaften in Private Clouds aus einer Hand zu ermöglichen.

“Unsere heutige Ankündigung adressiert die größten Herausforderungen und Chancen unserer Kunden in ihren Rechenzentren”, sagt John Chambers CEO und Chairman von Cisco. “Die neue Koalition mit EMC und VMware geht über bisherige Technologiepartnerschaften hinaus. Es geht um einen völlig neuartigen Ansatz für das Rechenzentrum der Zukunft.”

Als erstes will die Koalition ‘VblockTM Infrastructure Packages’ aus Virtualisierungs-, Computing-, Storage-, Security- und Netzwerkbausteinen von Cisco, EMC und VMware anbieten. Der Aufbau einer globalen Community aus Systemintegratoren, Service Providern, Channel Partnern und ISVs soll folgen. Zudem habe man vereinheitlichte Vermarktungs- und Supportkapazitäten sowie professionellen Service vereinbart.

Die Konkurrenz reagierte angesäuert: Jay Kidd, Vice President Storage Solutions Group und Chief Marketing Officer bei NetApp, gab folgendes Statement ab: “Wir sehen die heutige Ankündigung als cleveren Versuch von Cisco, UCS Server über die bestehende Kundenbasis von EMC zu verkaufen.”

Er verwies auf bereits bestehende Partnerschaften seiner Firma mit Cisco und VMware. Gerade mit VMware habe man bereits große Rechenzentren für Kunden wie T-Systems, BT und Sprint virtualisiert und diese Architekturen mit verschiedenen Integrationspartnern um Cisco UCS Server erweitert.