Google erfindet eine neue Stadt

EnterpriseProjekteService-Provider

Kennen Sie Argleton? Nein? Macht nichts, wir auch nicht. Genauer gesagt, niemand kennt die Stadt. Niemand außer Google. Denn Google Maps lokalisiert Argleton an der britischen Westküste und bietet auch sonst das volle Informationsspektrum über eine Stadt, die noch nie jemand betreten hat.

Dabei scheinen die Ortsangaben keinen Zweifel zu lassen: “Argleton, Lancashire, Vereinigtes Königreich” steht da. Man kann einen Routenplaner konsultieren, um dorthin zu kommen, man kann “in der Nähe suchen” und “dieses Gebiet erkunden”.

Argleton
Niemand hat je Argleton betreten.
Screenshot: silicon.de

Ein Link namens “Mehr Infos zu Argleton, Lancashire” führt auf eine Unterseite. Zu sehen sind eine Kirche, sechs Häuser und vier Landschaftsaufnahmen. Man kann sich ohne weiteres ein Bild von Argleton als beschauliches Dorf im Grünen machen. Eine weitere Karte weist die Lage genauer aus: Nahe der Ortschaft Aughton gelegen und auch vom etwas größeren Ormskirk aus gut zu erreichen. Doch die Wahrheit ist: Argleton gibt es gar nicht.

Bereits vor einem Jahr sei einem Mitarbeiter der Edge Hill University in Ormskirk diese rätselhafte Ortsangabe auf Google Maps aufgefallen, heißt es in einem Bericht der britischen Zeitung Guardian. Sein Kollege Roy Bayfield habe auch gleich gebloggt, dass sich dort, wo Google “Argleton” platziert, nur ein Feld befinde. Er selbst sei dort gewesen und habe es begutachtet.

Inzwischen sind die Felder zwischen Maghull und Ormskirk ein beliebtes Ausflugsziel für Schaulustige und Kamerateams. Auf Twitter ist Argleton zum populären Hashtag geworden.

Google spricht von einem Kartenfehler, wie er nun einmal vorkommen könne. Man habe die Geodaten der Region vom niederländischen Unternehmen Tele Atlas bezogen. Auch dort geht man von einem Fehler aus, ist aber ratlos, wie er in die eigene, ansonsten fehlerfreie Datenbank gekommen sein soll. Der Ort werde jedenfalls schnellstmöglich aus dem digitalen Kartenmaterial gelöscht.