Mac-Trojaner tarnt sich als Spiel

EnterpriseSicherheitVirus

Symantec warnt aktuell vor einem Trojaner, der es auf Macintosh-Rechner abgesehen hat. Der Schädling tarne sich als Mini-Spiel im Stil von Space Invaders. Sobald der Spieler ein gegnerisches Raumschiff zerstört, richtet er auch eine seiner eigenen Dateien aus dem Home-Verzeichnis zu Grunde.

Verblüffend: Laut Symantec weist der Autor der Schadsoftware Zach Gage explizit darauf hin.

Während des Spiels mit dem Titel “Lose/Lose” schießt keines der Alien-Raumschiffe auf den Spieler. Das stelle dessen Mission in Frage, heißt es vom Autor. Offenbar hat er eine pädagogische Absicht: “Warum nehmen wir automatisch an, dass wenn uns jemand eine Waffe in die Hand gibt und wir dafür belohnt werden, sie zu nutzen, diese Handlungsweise richtig ist?”, fragt Gage.

Symantec bezeichnet die Software als eine Art “Kunstprojekt” – gleichwohl wird sie als Trojaner eingestuft. Denn die Folgen sind verheerend: Es werden real existierende Dateien von der Festplatte des Anwenders gelöscht. Zudem bestehe die Gefahr, dass Dritte das Programm dahingehend modifizieren, dass noch weit größerer Schaden auf einem Rechner angerichtet wird.