Moblin kommt in Version 2.1

BetriebssystemEnterpriseOpen SourceSoftwareWorkspace

Das von Intel gesponserte Moblin-Projekt hat die Version 2.1 seines gleichnamigen Linux-Betriebssystems für Netbooks und Nettops mit Intel-Atom-Prozessor freigegeben. Das Update liefere neue Funktionen wie einen überarbeiteten Webbrowser, einen integrierten Installer für Anwendungen sowie erweiterte UMTS- und Bluetooth-Unterstützung.

Fotogalerie: Erster Blick auf Intels Moblin 2.0

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Das Herz der Version 2.1 stellt der Linux-Kernel 2.6.31 dar, des Weiteren kommen Intels Linux-Grafiktreiber 2.9, X Server 1.6.4 und Mesa 7.6 zum Einsatz. Das Animationsframework Clutter ist in der Version 1.0 integriert. Die neue Version unterstützt nun Instant Messaging, Ethernet, WLAN, Wimax und UMTS – allerdings ausschließlich Ericsson-MBM-3G-Modems. Moblin hat eine Liste aller Verbesserungen vorgelegt.

Der neue Browser kann laut Moblin-Angaben nun Plug-ins und Add-ons nutzen. Der Applikations-Installer listet über Moblin Garage bereitgestellte Anwendungen nach Kategorien auf. Zudem habe man die Leistung des Verbindungsmanagers ConnMan verbessert.

Moblin 2.1 steht in den Sprachen Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch, Portugiesisch, Spanisch, Schwedisch, Japanisch, Koreanisch sowie in vereinfachtem und traditionellen Chinesisch zum Download bereit. Das Image ist 754 MByte groß.