Google kauft Spezialisten für Mobilfunk-Werbung

EnterpriseManagementMobileÜbernahme

Der Internetkonzern Google will sich im schnell wachsenden Markt für Mobilfunk-Werbung besser aufstellen. Für 750 Millionen Dollar übernimmt der Suchspezialist die private Firma AdMob, deren Technik Anzeigen auf Handys schaltet. Der Markt in dem Bereich sei zwar noch sehr klein, sagte eine Google-Sprecherin. Habe aber ein enormes Wachstumspotential.

Seit Juni 2009 blendet Google bereits testweise Anzeigen in Programme für das Apple-iPhone sowie Mobiltelefone mit dem Betriebssystem Android ein. Mit der wachsenden Beliebtheit von Smartphones erleben Handy-Programme derzeit einen Boom. Allein auf die Apple-Geräte iPhone und iPod sind seit dem Start im Juli 2008 mehr als eine Milliarde davon heruntergeladen worden.

Andere Unternehmen bieten mittlerweile ebenfalls Online-Läden mit den Zusatzprogrammen an. Für die Programmierer könnte Werbung neben dem Verkaufspreis eine zusätzliche Einnahmequelle sein.

Googles Software Android wird inzwischen immer häufiger in leistungsstarken Smartphones eingesetzt, die auch für das Surfen im Internet geeignet sind. Vorigen Monat hatte Google mitgeteilt, die Suchanfragen via Mobilfunk seien im dritten Quartal um 30 Prozent gestiegen. Konzernchef Eric Schmidt machte zu dem Zeitpunkt deutlich, nach der schweren Wirtschaftskrise wieder auf Einkaufstour gehen zu wollen. Google wolle pro Monat durchschnittlich eine Firma übernehmen.