Die Sportversion des Tesla Roadster

Green-ITInnovationManagement

Auf der IAA 2009 war er erstmals in Deutschland zu sehen: Der Tesla Roadster Sport, die überarbeitete Version des Original-Teslas. Er wurde in fast allen Bereichen überarbeitet.

Unsere Kollegen von CNET haben sich den Wagen ganz genau ansehen können. Er nutzt wie sein Vorgänger ein Chassis aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff von Lotus, die weiteren Fahrzeugteile stammen von diversen anderen Herstellern.

Bislang hat Tesla lediglich rund 160 seiner Roadster ausgeliefert, angeblich warten aktuell über 1000 Kunden auf ihr Fahrzeug. Hätten wir auf der eCarTec, der 1. Internationale Messe für Elektromobilität im Oktober in München, nicht gleich vier Exemplare selbst gesehen, wir würden den Tesla für ein Phantom halten.

Tesla erklärte, dass Kunden, die bislang noch nicht mit dem Original beliefert wurden, ihre Bestellung in den Roadster Sport ändern können: Dank verbesserter Aerodynamik und gesteigertem Drehmoment soll die Sport-Version in 3,7 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 sprinten. Bislang waren dafür 3,9 Sekunden fällig.

Fotogalerie: Teslas Familienkutsche 'Model S'

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten