Deutschlands PC-Markt im Aufwind

CloudEnterpriseManagementServer

Der Computermarkt in Deutschland ist auf Erholungskurs. Wie der Marktforscher Gartner mitteilte, wurden im dritten Quartal dieses Jahres 3,3 Millionen PCs ausgeliefert. Im Vergleich zum Vorjahresquartal sei das ein Wachstum von 3,7 Prozent. Damit liege Deutschland europaweit an der Spitze.

Erstmals habe der Markt in Deutschland in diesem Jahr auch im Vergleich zum vorangehenden Quartal wieder zugelegt, und zwar um 47 Prozent. “Die deutsche Wirtschaft bewegt sich derzeit aus der schwersten Rezession seit dem Zweiten Weltkrieg heraus”, sagte Gartner-Analystin Meike Escherich.

Die Verbraucher in Deutschland seien weiterhin “sehr preissensibel”, sagte Escherich. Das Volumengeschäft bewege sich noch stärker als in den vorangegangenen Quartalen hin zu niedrigeren Preislagen. Die Säulen des Geschäfts sind mit einem Zuwachs von 12 Prozent weiterhin Laptops und das Segment der Mini-Notebooks, die inzwischen ein Viertel des Absatzes im Markt der mobilen Rechner ausmachen.

Das Geschäft mit Unternehmenskunden konnte von diesem Trend nicht profitieren – hier ging der Absatz um drei Prozent zurück. Der Verbrauchermarkt legte dagegen um zehn Prozent zu. Für das erste Halbjahr 2010 erwartet Escherich allerdings noch einmal eine Abkühlung. Eine stabile Erholung werde voraussichtlich erst Ende des kommenden Jahres einsetzen.