“Fantastischer Job”: Bill Gates lobt Steve Jobs

JobsManagementProjekteSoftware-Hersteller

Das Verhältnis von Microsoft-Gründer Bill Gates und Apple-Gründer Steve Jobs ist seit jeher durch eine gesunde Rivalität geprägt. Während aber die Fronten zwischen den beiden Unternehmen weiter klar abgesteckt sind, äußern sich die beiden IT-Legenden aber inzwischen durchaus mal milde über den jeweils anderen. Jüngst lobte Bill Gates während eines Fernsehspecials Steve Jobs in den höchsten Tönen.

Anlass war eine CNBC-Sendung, in der sich die beiden reichsten Männer der Welt, Bill Gates und Warren Buffet, live den Fragen des Publikums stellten. Gefragt, was er von Steve Jobs im Allgemeinen halte, antwortete Gates, dass der Apple-Gründer hervorragende Arbeit geleistet habe. Wäre Jobs nicht zu Apple zurück gekommen, gebe es das Unternehmen vermutlich nicht mehr. Für Gelächter sorgte Gates breites Grinsen zu Beginn seiner Ausführungen.

Der Apple-Mitgründer habe mit seiner Rückkehr ins Unternehmen das Team und die Inspiration für großartige Produkte und Designs mitgebracht. Damit sei Apple wieder “unglaublich stark darin, gute Dinge zu tun”, so Gates. Es sei großartig solche Mitbewerber zu haben. Steve Jobs habe mehr Inspiration als alle anderen Führungskräfte in der Branche gezeigt und Apple gerettet, so Gates.

Überhaupt war der Microsoft-Gründer an diesem Tag der Konkurrenz gegenüber milde gestimmt, so konnte sich auch Google in seinem Wohlwollen sonnen. Google sei ein gutes Beispiel dafür, was passieren könne – “zwei junge Typen kommen zusammen, verfolgen eine Idee und haben damit einen Erfolg, der absolut gigantisch ist”, meint Gates über Sergey Brin und Larry Page. Alle würden Suchmaschinen benutzen und davon profitieren.