Intel hat einen neuen Supercomputer-Chip

CloudEnterpriseServerSoftware

Auf der Supercomputing 2009 in Portland hat Intel den neuen ‘Nehalem EX’ vorgestellt. Mit den sechs Kernen läuft er mit einer höheren Taktrate als die achtkernige Version und bietet daneben weitere Vorteile für den Einsatz in Höchstleistungsrechnern.

Ab nächstem Jahr soll die Architektur eine höhere Speichergeschwindigkeit und mehr Kapazität bieten. Anwender können bis zu 256 dieser Prozessoren zu einem Node, also einem Rechner, zusammenschalten.

Zusammen mit dem japanischen Hersteller NEC will Intel neue Systeme mit dem angekündigten Nehalem-Prozessor bauen. Daneben sollen auch andere Technologien wie etwa Advanced Vector Extensions (AVX), eine Erweiterung des x86-Bfehlssatzes, weiter entwickelt werden.

AVX soll ab 2011 in die neue Mikroarchitektur Sandy Bridge eingearbeitet werden. NEC ist vor allem in der Entwicklung von Vector-Prozessor-Systemen stark. Intel hingegen hat seine Stärken besonders beim Scalar Processing. Bei der Kooperation wollen sich die beiden Hersteller zunächst darauf konzentrieren, den Arbeitsspeicher zu beschleunigen und die Skalierbarkeit der Systeme voranzutreiben.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen