Fujitsu präsentiert sich in München und rückt näher mit NetApp zusammen

CloudManagementRechenzentrum

Mit ‘Infrastructure-as-a-Service for Server’ vervollständigt Fujitsu sein Dynamic Infrastructures-Portfolio. Darüber hinaus werden Fujitsu und NetApp ihre weltweite Partnerschaft vertiefen und gemeinsam integrierte Lösungen und Services entwickeln.

Im Rahmen der erweiterten Zusammenarbeit werden Fujitsu und NetApp die Speichermanagement-Software von NetApp in Fujitsus Resource-Management-Infrastruktur integrieren. Dadurch können Server, Netzwerke, Storage und Software zu logischen Systemplattformen dynamisch orchestriert werden, um Anwendungen nach Bedarf bereit zu stellen. Die beiden Unternehmen kündigen zudem eine weltweite gemeinsame Vermarktungsstrategie (go-to-market) für komplementäre Produkte an. Darüber hinaus bestätigen beide Unternehmen die vollständige Integration der NetApp V-Serie in die Fujitsu ETERNUS Speichersysteme.

Fotogalerie: Rundgang auf der Visit 2009

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

“Fujitsu bietet weltweit ab sofort ein IT-Portfolio, das sich an aktuellen IT-Trends und ökonomischen Entwicklungen ausrichtet, und die Anforderungen der lokalen Märkte genau widerspiegelt”, erklärt Kai Flore, President & CEO von Fujitsu Technology Solutions. “Wir arbeiten eng mit unseren Kunden zusammen und gehen auf deren Bedürfnisse ein, wodurch wir uns von unseren Wettbewerbern unterscheiden. Dass dies die richtige Strategie ist, zeigt nicht zuletzt, dass wir heute zu den vier wichtigsten Anbietern von IT-Services und Computersystemen weltweit gehören.”

Fujitsu will sich künftig mit einem dreistufigen globalen IT-Portfolio aufstellen: Dieses setzt sich aus Dynamic Infrastructures, Application Services und Business Services zusammen.

“Vor einem Jahr haben wir Dynamic Infrastructures als wichtigen Eckpfeiler unseres globalen IT-Portfolios eingeführt. Mit den heutigen Ankündigungen vervollständigen wir unser Angebot für dynamische Infrastrukturen und vertiefen unsere langjährige Partnerschaft mit NetApp”, ergänzt Kai Flore.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen