Deutsche Telekom kauft Strato

CloudManagementNetzwerkeRechenzentrumTelekommunikation

Die freenet AG verkauft die Strato-Gruppe an die Deutsche Telekom AG. Die beiden Unternehmen haben einen entsprechenden Vertrag geschlossen. Die Telekom übernimmt demnach alle Aktien der Strato AG und der Strato Rechenzentrum AG.

Für den Erwerb wurde ein Kaufpreis von 275 Millionen Euro vereinbart, der in bar bei Vollzug geleistet wird. Das Bundeskartellamt muss die Übernahme noch genehmigen. Die Aufsichtsräte der Gesellschaften haben dem Vorhaben bereits zugestimmt.

Strato bietet vor allem für Privatkunden und kleine Geschäftskunden Produkte wie E-Mail, Websites, Blogs und Online-Shops sowie Dienstleistungen zur Datenspeicherung auf physischen und virtuellen Servern an. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin betreut rund 4 Millionen Hosted Domains und beschäftigt 502 Mitarbeiter.

Strato habe sich seit dem Erwerb durch freenet im Jahr 2005 gut entwickelt, hieß es von Christoph Vilanek, Vorstandsvorsitzender der freenet AG. “Nachdem freenet nunmehr auf Mobilfunk und mobiles Internet fokussiert ist, macht es Sinn, für die nächste Phase des Wachstums von Strato einen neuen Eigentümer zu finden.”