Kommt Google doch mit einem eigenen Smartphone?

EnterpriseMobile

Das jüngste Gerücht über das Gphone stammt von dem Blog TechCrunch. Laut informierten Quellen bei Google soll das Unternehmen Anfang 2010 ein Google-Android Phone planen. Angeblich will Google dieses Handy an den Netzbetreibern vorbei über Einzelhändler an die Verbraucher verkaufen.

Möglicherweise wird das Google-Phone, wie TechCrunch berichtet, auch ein reines Datengerät sein. Gespräche würden dann ausschließlich über VoIP möglich. Dazu würde Google jedoch dann wieder einen US-Carrier wie AT&T ins Boot holen.

Das Telefon würde Google zusammen mit einem Hardware-Partner bauen, aber unter eigenem Namen vermarkten. Google selbst argumentiert, dass man das eigene Betriebssystem Android lieber auf verschiedenen Hardware-Plattformen und über verschiedene Carrier verteilt sehen möchte als eine eigene Hardware zu bauen. Man wolle sich nicht auf ein einzelnes Produkt beschränken.

Andy Rubins, Chef der Android-Entwicklung erklärte: “Wir machen keine Hardware.” Spitzfindige Kollegen sehen jedoch darin keinen Widerspruch, dass Google seine eigene Hardware designen könnte. Schließlich machen es Apple, Microsoft sowie andere Hersteller vor, und lassen die Hardware von Partnern in China und Taiwan bauen, entworfen wird sie von den Unternehmen selbst.

Google müsste sich jedoch seiner Sache sehr sicher sein und das Gphone wäre dazu verdammt, um jeden Preis ein Erfolg werden zu müssen. Denn würde Google wirklich die Netzbetreiber außen vor lassen, würde das der Android-Plattform sicherlich mehr schaden als nutzen. Denn Google ist derzeit von eben diesen Netzbetreiber bei der Verbreitung von Android-Telefonen abhängig.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen