Respektvoller Austausch in Social Media

EnterpriseManagementMarketingNetzwerk-ManagementNetzwerkeProjekteService-ProviderSoziale Netze

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) hat Richtlinien für einen respektvollen Austausch in Social Media veröffentlicht. Mit dem ‘Social Media Code of Ethics’ definiert der Verband Empfehlungen für werbungtreibende Unternehmen zur Kommunikation mit Nutzern in Blogs, Social Networks und auf Websites mit Social-Bereichen.

Das Social Web hat die Kommunikationsspielregeln des Internets nach Meinung des BVDW verändert. Die Nutzer sind nicht mehr reine Empfänger, sondern können selbst Inhalte publizieren. Dies beeinflusst Markenführung und Unternehmenskommunikation im Web, so der Verband.

“Social Media erfordert einen Dialog zwischen Unternehmen und Internetnutzern auf Augenhöhe. Abmahnungen oder Drohungen erzielen dagegen einen negativen Effekt, der durch öffentlichen Druck zur langfristigen Schädigung des Images einer Marke und/oder Unternehmens führen kann.” Die sechs Regeln lauten:

1. Respekt:
Wir respektieren unsere Nutzer und deren Meinungen und achten auf einen respektvollen Umgang der Akteure untereinander.

2. Sachlichkeit:
Wir begrüßen themenbezogene Inhalte und sachliche Kritik.

3. Erreichbarkeit:
Wir reagieren schnellstmöglich und angemessen auf direkte Fragen, Anregungen und Kritik.