IT-Services: Gemischte Entwicklung

ManagementOutsourcingProjekte

Im Zuge der Rezession 2001 bis 2002 verzeichneten Outsourcing und Offshoring ein starkes Wachstum, da die Unternehmen die internen IT-Kosten reduzieren wollten. In diesem Jahr ergibt sich nach Angaben des Marktforschers Forrester hingegen ein differenziertes Bild, was die Ausgaben für IT-Services in Nordamerika und Europa betrifft.

Laut der jüngsten Umfrage von Forrester Research, dem ‘Enterprise IT Services Survey’, blicken IT-Anbieter und Consultants bei den Ausgaben den größten Einschnitten entgegen, während Systemintegrations- und Outsourcing-Dienste die stärksten Zuwächse verzeichnen können.

Die Studie ist das Ergebnis einer Befragung von rund 900 IT-Führungskräften in Kanada, Frankreich, Deutschland, Großbritannien sowie den USA. In Deutschland ergibt sich hinsichtlich der geplanten IT-Ausgaben im Einzelnen folgendes Bild:

  • 24 Prozent planen stärkere Ausgaben für Systemintegration und Projektarbeit.
  • 22 Prozent planen erhöhte Investitionen in das Outsourcing von Anwendungen.
  • 24 Prozent erwarten eine Reduzierung der Ausgaben für Infrastruktur-Outsourcing.
  • 25 Prozent wollen die Ausgaben für Anbieter mindern und
  • 22 Prozent haben vor, die Investitionen für IT-Consulting zu verringern.

Eine Zusammenfassung der vollständigen Befragung hat Forrester im kostenpflichtigen Dokument The State Of Enterprise IT Services: 2009 veröffentlicht.