Für Server: Windows 8 kommt 2012

BetriebssystemEnterpriseProjekteSoftwareSoftware-HerstellerWorkspace

Offiziell hält sich Microsoft in Sachen Windowes-7-Nachfolger bedeckt, doch während der Entwicklerkonferenz PDC (Professional Developers Conference) ist dennoch durchgesickert, wohin die Reise geht. Das gilt allerdings nur für das Server-Betriebssystem.

Während einer Präsentation auf der PDC wurde auf zwei PowerPoint-Slides der Weg von Windows Server 2003 bis zur nächsten Windows-Version gezeigt. Demnach steht unter dem Codenamen ‘Windows 8’ für 2012 ein neues Major Release an.

Das würde sowohl in Microsofts üblichen Zeit-Rhythmus passen als zum üblichen Vorgehen, wonach ein Major-Update auf ein Minor-Update folgt. Zuletzt war zusammen mit Windows 7 ein Update von Windows Server 2008 auf Windows Server 2008 R2 erschienen. In drei Jahren würde nun die nächste große Version des Server-Betriebssystems anstehen.

Aus zwei Stellenausschreibungen im April 2009 ging bereits hervor, dass Microsoft für Windows 8 einen neuen Kernel verwenden will. Zudem sind vermutlich eine Clusterunterstützung sowie die Fähigkeit einer One-Way-Replikation geplant. Auch war von einem erheblich verbesserten Dateizugriff die Rede.

Gegenüber CNET-Kollegin Ina Fried wollte Windows-Chef Steven Sinofsky die Gerüchte jedoch nicht kommentieren.