Die erste kabellose externe USB-Festplatte

Data & StorageEnterpriseManagementNetzwerkeStorage

Imation hat jetzt die erste kabellose USB-Festplatte angekündigt. Diese arbeitet wie eine herkömmliche Festplatte, nur dass eben für die Datenübertragung kein Kabel notwendig ist.

Für den Vorteil, nicht mehr von einem Kabel abhängig zu sein, muss man allerdings etwas Geduld mitbringen. Mit bis zu 15 Bps ist der externe Speicher rund dreimal langsamer als eine herkömmliche USB-Festplatte. Das Kopieren einer CD-ROM mit etwa 800 MB dauert etwa 50 Sekunden. Dafür bietet die neue Festplatte 1,5 TB Speicher.

Kabellose USB-Festplatte
Die ersten haben es immer am schwersten. Imation hat die erste kabellose USB-Festplatte auf den Markt gebracht. Die Übertragungsrate kann natürlich noch nicht ganz mit einem herkömmlichen Modell konkurrieren, auch beim Preis gibt es noch große Unterschiede.
Foto: Imation

Die ‘Imation Pro WX’ bietet eine einfache Synchronisierung und einen Stand-by-Modus der den Stromverbrauch der Festplatte verringert. Der Speicher verträgt sich sowohl mit Mac- als auch mit Windows-Betriebssystemen.

Die Platte basiert auf Wireless USB. Erste Produkte mit dieser noch relativ neuen Technologie wurden auf der Consumer-Messe CES 2009 vorgestellt. Dieser Standard erlaubt es, USB-2.0-Geräte über eine Distanz von etwa 10 Metern mit einer Bandbreite von bis 480 Mbps anzuschließen.

Wer aber die neue Imation-Platte nutzen will, braucht in seinem Rechner Support für Wireless USB. Der kann auch mit einem Adapter nachgerüstet werden. Derzeit ist jedoch noch nicht klar, ob die Pro WX mit einem solchen Adapter ausgerüstet ist.

Wer auf das USB-Kabel verzichten will, muss nicht nur dreimal so lang warten, bis seine Daten kopiert sind, sondern muss auch dreimal mehr Geld als für eine herkömmliche Festplatte auf den Tisch legen. Rund 500 Dollar soll die neue Festplatte kosten.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen