Hack bringt Mac OS X 10.6.2 auf Intels Atom

EnterpriseSoftware

Das jüngste Upgrade von Apples Snow Leopard, das Mac OS X 10.6.2, ist geknackt worden. Mit den Manipulationen läuft das Mac OS jetzt auch auf Intels Mobil-Plattform Atom.

Als Apple vor einigen Wochen das neue Betriebssystem vorstellte, wurde klar, dass es für die günstige Intel-CPU keinen Support gibt. Unter der Hardware, die Apple adressiert, ist kein Gerät mit dem Atom vorhanden.

Dennoch könnten mit dem Support für Atom Mac-Enthusiasten das Betriebssystem auch auf den günstigen Netbooks laufen lassen.

Ganz einfach scheint es jedoch nicht zu sein, das Betriebssystem auf die Plattform zu bringen. Der Hack ist relativ kompliziert und muss über das Terminal ausgeführt werden. Zudem muss der Kernel des Betriebssystems entfernt werden.

Derzeit ist noch immer nicht klar, ob Apple mit Absicht auf Support für Atom verzichtet hat. Möglicherweise versucht Apple auf diese Weise zu verhindern, dass Mac OS auf Geräte kommt, die nicht dafür vorgesehen sind.

Auf dem Blog InsanelyMac existiert zu dem Hack ein Link

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen