30 verschollene Betriebssysteme

BetriebssystemEnterpriseSoftwareWorkspace

silicon.de hat 30 verschollene Betriebssysteme gesammelt, die aufgrund ihrer Architektur zu den interessantesten Vertretern ihrer Art gezählt werden können.

Fotogalerie: Verscholllene Betriebssysteme

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Seit es Computer gibt, gibt es auch Betriebssysteme. Denkt man, ist aber falsch: Die allerersten Rechner besaßen keine Betriebssysteme. Dies lag einerseits an deren Bauweise (mechanische Rechenmaschinen wie Abacus, Rechenschieber usw.) oder an ihrem stark eingeschränkten Einsatzgebiet (Mark I, ENIAC, Colossus).

Erst mit der Erfindung und dem Einsatz des Transistors (1947) und der Erfindung der Mikroprogrammierung 1955 durch Maurice Wilkes wurden nicht mehr Einzelmaschinen, sondern ganze Modellreihen eingesetzt. Jeder Hersteller lieferte zu dieser Zeit sogar für verschiedene Modellreihen seiner Produkte verschiedene Betriebssysteme, so dass Programme nur auf einer bestimmten Modellreihe liefen und weder zwischen verschiedenen Computern noch über verschiedene Generationen portierbar waren.

Mit der Einführung der Modellreihe System/360 von IBM führte IBM 1964 das Betriebssystem OS/360 ein. Es war das erste Betriebssystem, das modellreihenübergreifend eingesetzt wurde.

Was folgte war eine Diversifizierung der Betriebssystemspielarten ins schier unüberschaubare. Wikipedia versucht, einen Überblick über die verschiedenen Spielarten sowie die Historie allgemein zu geben.

Fotogalerie: Windows im Wandel der Geschichte

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten