Oracle-Sun: Druck aus USA

E-GovernmentManagementRegulierung

Die geplante Übernahme von Sun Microsystems durch Oracle bekommt jetzt auch eine politische Dimension. Jetzt drängen US-Politiker die EU auf eine schnelle Entscheidung.

“Angesichts der sich zunehmend verschlechternden finanziellen Lage von Sun Microsystems und möglicher negativer Auswirkungen auf die Angestellten, fordern wir die EU-Kommission auf, die Prüfungen dieser Übernahme zu beschleunigen”, schreiben 59 US-Senatoren an die EU-Kommission.

Ein Senator zeigte sich beunruhigt, dass die EU solche Prüfungen immer mehr dazu nutze, amerikanischen Unternehmen auf unfaire Weise zu schaden.

Die USA haben die Übernahme bereits im Sommer durchgewunken. Die EU hat wegen der Konkurrenz-Situation mit der quelloffenen Datenbank MySQL kartellrechtliche Bedenken angemeldet und werde die Prüfung der geplanten Übernahme voraussichtlich Mitte Januar abschließen.

Oracle argumentiert, dass MySQL unter einer Open-Source-Lizenz stehe und von daher von niemandem kontrolliert werden könne, der EU fehle es außerdem an Verständnis für den Datenbank-Markt. Zudem existierten im Bereich Datenbanken ebenfalls starke Konkurrenten wie Microsoft oder IBM.

Fotogalerie: Launch: Oracle Fusion Middleware 11g

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen