Ericsson kauft Nortels GSM-Bereich

EnterpriseMobile

Der Telekommunikationsausrüster Ericsson baut mit der Übernahme des Nortel-Bereiches für GSM das kabellose Portfolio weiter aus.

Die Schwenden haben den nordamerikanischen GSM-Bereich von Nortel Networks für 70 Millionen Dollar übernommen. Mit dabei ist auch die österreichische Kapsch CarrierCon, die bereits 33 Millionen Dollar für die Nortel-GSM-Sparte in Europa und Taiwan ausgegeben hat.

Im Sommer hat Ericsson bereits für 1,13 Milliarden Dollar die Nortel-Bereiche für CDMA und LTE übernommen. CDMA (Code Division Multiple Access) ist eher ein nordamerikanischer Standard. GSM (Global System for Mobile Communications) hingegen ist vor allem in Europa stark, wovon die Schweden besonders profitieren. Ericsson will nun GSM auch in den Staaten stärker propagieren.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen