EU und Oracle treffen sich zum Gespräch

E-GovernmentEnterpriseManagementRegulierungSoftware

Oracle will die EU zu einer schnellen und vor allem positiven Entscheidung drängen. Reuters berichtet unter Berufung auf zwei mit dem Vorgang vertrauten Personen, dass Oracle um diese Anhörung gebeten hat – und die wurde jetzt für den 10. Dezember anberaumt.

Man darf bei dem vermutlich nichtöffentlichen Hearing wohl mit einer angeregten Debatte rechnen. Schließlich beharrt die EU auf ihrem Kritikpunkt, dass die Sun-Übernahme und der damit einhergehende Zukauf von MySQL, den Markt für Datenbanken beeinträchtige. Oracle will das nicht gelten lassen und wirft der EU ein grundlegendes Missverständnis des Datenbankmarktes und von Open Source vor.

Sollte die EU sich tatsächlich gegen den Merger entscheiden, wird sich Oracle vielleicht doch noch von MySQL trennen. Schließlich hat sich Oracle-CEO Larry Ellison zum Ziel gesetzt, mit Oracle-Software und Sun-Hardware den Konkurrenten IBM zu überflügeln.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen