Google beschränkt Zugriff auf Nachrichten

Enterprise

Nun können Medienunternehmen selbst festlegen, wie viele Nachrichten über die Google-News-Suche übernommen werden dürfen. Zahlreiche Verlage hatten dagegen protestiert, dass Google von den Inhalten profitiere, die Verlage aber nicht.

Jetzt führt Google das Programm “First Click Free” ein, mit dem der freie Zugriff auf Bezahlinhalte verhindert werden kann. Zudem unterbindet das Programm, dass kostenpflichtige Inhalte bei Google News angezeigt und gelesen werden können.

Auch Bezahl-Inhalte können so gelistet werden. Jeder Nutzer darf dann nur fünf Mal pro Tag auf die Inhalte eines Anbieters zugreifen. Ab dem sechsten Klick bekommt der Anwender dann eine Zahlungs- oder Registrierungsaufforderung.

Das Wall Street Journal und auch die Financial Times verwenden dieses Tool bereits, wie Google mitteilt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen