Die Top 10 der kuriosen Datenverlustfälle 2009

CloudEnterpriseServerSicherheit

Auch im bald abgelaufenen Jahr flogen wieder Festplatten und Notebooks durch die Lüfte. Mensch und Tier wurden zu einer Gefahr für digitale Daten. Die Datenretter von Kroll Ontrack veröffentlichen zum sechsten Mal die jährliche Top-10-Liste von Datenverlustfällen.

“Unsere Datenrettungsingenieure bearbeiten mehr als 50.000 Datenrettungen jährlich. Und immer wieder gibt es dabei auch höchst skurrile Ursachen für Datenverlust. Doch letztlich gilt es auch in Extremsituationen Ruhe zu bewahren. Fortschritte in der Technologie und Expertise helfen gerade bei aussichtslos erscheinenden Fällen”, so Edmund Hilt, Managing Director bei Kroll Ontrack.

Und hier ist sie, die Top-10-Liste 2009 der Datenkatastrophen und bemerkenswerten Datenrettungen, die Kroll Ontrack ausführte:

    10. Eine Frage der Ehre: Eine Kundin aus Hongkong hatte versehentlich ihre SD-Karte neu formatiert und dabei ein besonders wichtiges Foto gelöscht: Für eine andere Reisende, die ihre Kamera vergessen hatte, hatte sie ein besonders spektakuläres Photo des Fujiyama gemacht und versprochen, das Foto von zuhause aus per E-Mail zuzusenden.

    9. Katze beißt USB-Stick-Kabel: Eine französische Hauskatze verwechselte beim Katz-und-Maus-Spiel das Nagetier mit dem Netzkabel eines externen USB-Laufwerks. Bei der Jagd wurde so die Festplatte vom häuslichen Raubtier erlegt. Darauf waren jedoch alle Steuerunterlagen und viele persönliche Erinnerungen abgelegt.

Fotogalerie: Die hohe Kunst der Datenrettung

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten