IT-Mittelstand: Ein Arbeitsmarkt mit Zukunft?

Management

Der IT-Mittelstand wächst in den kommenden Jahren und damit werden in diesem Segment auch Stellen geschaffen. Eine gute Nachricht aber längst nicht für alle Job-Suchenden. Im nächsten Jahr wird jedes vierte deutsche Unternehmen im Mittelstand Stellen abbauen.

“Die Berufsaussichten in der IT-Branche sind hervorragend: Knapp 80 Prozent der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in Deutschland gehen von einem Wachstum ihres Marktsegments und damit von einem erhöhten Fachkräftebedarf bis 2015 aus.” Diese gute Nachricht verbreiten der High-Tech-Verband Bitkom und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Bis zu 2,5 Prozent könnte für etwa ein Drittel dieser Unternehmen in den kommenden Jahren das Wachstum betragen, so die Prognose.

“Der Mittelstand sendet eindeutig positive Signale an junge Menschen aus”, kommentierte Bundesforschungsministerin Annette Schavan am Donnerstag die neue Studie. “Studium und Ausbildung im IKT-Bereich bieten exzellente Zukunftsaussichten. Die Unternehmen suchen vor allem solche Fachkräfte, die Wissenschaft und Anwendung zusammendenken können.”

Für das Jahr 2015 streben die befragten Unternehmen einen Akademiker-Anteil von 75 Prozent in ihrer Belegschaft an. Die dafür am stärksten nachgefragten Qualifikationsprofile werden mit jeweils knapp 30 Prozent auch künftig IKT-nahe Bachelor- und Master-Abschlüsse sein. Eine steigende Bedeutung misst der Mittelstand dem dualen Studium bei; auch hier wächst der Bedarf.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen