WWF mit klimaneutraler Suchmaschine

Management

Die Umweltschutzorganisation WWF hat zur Weltklimakonferenz in Kopenhagen eine Suchmaschine vorgestellt, die den Regenwald schützen soll.

Mit jeder Suche, so verspricht das WWF-Projekt sollen am Amazonas zwei Quadratmeter Regenwald unter Schutz gestellt werden. Die Kosten für den Schutz werden bei Ecosia durch gesponserte Links und Bannerwerbung finanziert.

Doch nicht nur dem Regenwald nutzt die Suchmaschine. So soll das Rechenzentrum ausschließlich mit Ökostrom betrieben werden. “Die grüne Suchmaschine ist eine moderne und originelle Methode, das Weltklima ohne viel Aufwand nachhaltig zu schützen”, so WWF-Geschäftsführer Eberhard Brandes in Frankfurt.

“Wenn nur ein Prozent aller Internet-Nutzer mit Ecosia sucht, können wir jedes Jahr eine Regenwaldfläche von der Größe der Schweiz retten”, rechnet der Ecosia-Geschäftsführer Christian Kroll vor.

Für das Suchangebot kooperiert Ecosia mit Bing und Yahoo. Ein weiteres Beispiel für eine Suchmaschine mit Waldrettungsfaktor ist Forestle. Jede Suche sorgt hier für 0,1 Quadratmeter Regenwald. Forestle ist seit August 2008 am Netz und hat laut eigenen Angaben bereits 2.796.981,6 Quadratmeter Wald unter Schutz gestellt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen