Auto-IT-Kongress auf der CeBIT 2010

ManagementProjekteSoftware-Hersteller

Einer der wichtigsten IT-Kongresse der Automobilindustrie wird im kommenden Jahr auf der CeBIT ausgerichtet. Am 3. März treffen sich die Anwender aus der Automobilbranche mit den Anbietern aus der ITK-Industrie auf dem ‘automotiveDay’.

Nach dem Start auf der CeBIT 2009 wird der automotiveDay nach Angaben der Deutschen Messe AG zur kommenden CeBIT erweitert. Er wird in das Vortragsforum ‘CeBIT in Motion’ innerhalb des Schwerpunktes ‘CeBIT Destination IST’ in Halle 7 integriert. CeBIT Destination ITS zeigt die Prozesskette der intelligenten Verkehrstelematik.

Einer der Teilnehmer der Podiumsdiskussion am Vormittag des automotiveDay ist Professor Jürgen Leohold, Leiter Konzernforschung der Volkswagen AG. Ab 12.30 Uhr diskutieren dann Vertreter der Autobranche mit IT-Profis. Referenten aus der Autobranche sind unter anderem Dr. Michael Gorriz, CIO von Daimler, Christian Ley, CIO der Brose Gruppe, Dr. Sven Lorenz, Leiter Informationssysteme bei Porsche, Karl E. Probst, CIO von BMW und Peer Stauske, Head of Corporate IT von MAN SE.

Als Vertreter der ITK-Branche sprechen Oliver Bahns, Senior Director Automotive von Hewlett-Packard, Joachim Langmack, CSO von T-Systems International und Ekkehard Ludewigs, Vice President Automotive von IBM. Die Teilnahme am automotiveDay ist für Besucher der CeBIT kostenfrei. Weitere Informationen stehen im Netz.

Fotogalerie: Auf der eCarTec in München

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten