Adobe warnt vor Leck in Acrobat

EnterpriseManagementProjekteSicherheitSoftwareSoftware-Hersteller

Reader und Acrobat bis zur Version 9.2 haben ein Leck, das derzeit aktiv ausgenutzt wird, warnt der Hersteller Adobe.

“Wir überprüfen derzeit diesen Fall und bewerten das Risiko für unsere Anwender. Wir werden ein Update nachschieben, sobald mehr Informationen vorliegen”, teilt das Adobe Security Incident Response Team mit.

Am Montag haben mehrere Sicherheitsunternehmen vor dem Fehler gewarnt. Laut Symantec handelt es sich um den Trojaner ‘Trojan.Pidief.H’, der sich via Mail verbreitet.

“Es wird versucht, E-Mail-Empfänger dazu zu bewegen, einen Dateianhang zu öffnen”, erklärte Symantec-Mitarbeiter Joji Hamada. Anschließend werde auf einem vollständig gepatchten System mit Adobe Reader oder Acrobat die Schadsoftware installiert. Das Unternehmen rät Nutzern, keine Dateianhänge in E-Mails von unbekannten Absendern zu öffnen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen